Ribe – Ein kultureller Ausflug von Römö aus

In Ribe (deutsch: Ripen) spüren Sie noch deutlich die Magie der Wikingerzeit! Besuchen Sie das vom Schicksal gebeutelte Städtchen und lassen sich von der faszinierenden Lebensart der früheren Siedler im Wikingerzentrum überraschen.

Hyggeliges Ribe – Die älteste Stadt Dänemarks

Ribe, die Stadt nahe Römö, befindet sich in der Region Süddänemark und zählt mit rund 8.000 Einwohnern zur Kommune Esbjerg. In Ribe erwarten Sie kulturelle wie imposante Sehenswürdigkeiten wie das Kunstmuseum oder Wikingerzentrum, allen voran aber steht der Dom zu Ribe, zu dem wir in Kürze später kommen werden.

 

 

Einst barg Ribe die Stellung eines mächtigen Königssitzes. Der Handel florierte glänzend, Ribe betrieb im frühen Mittelalter bis zur Neuzeit den lukrativsten Hafenhandel im ganzen Land. Nach und nach verlor die älteste Stadt Dänemarks jedoch zunehmend an Bedeutung, was im Wesentlichen einem verheerenden Brand, einer Flutkatastrophe, der Pest sowie der folgeträchtigen Unterkunft von Soldaten im 17. Jahrhundert geschuldet ist.

 

Ferienwohnungen in Ribe

 

Ferienhaus Römö – 40 Min. von Ribe

 

Aufgrund der einschneidenden Ereignisse wurde die Einwohnerzahl erheblich reduziert, der Wohlstand ging langfristig verloren. Die altehrwürdige Stadt nahe Römö gilt zweifellos als ausgesprochen hyggelig, was die Dänen mit dem Inbegriff der Gemütlichkeit verbinden. Wenn Sie einen Abstecher in die dänische Stadt unternehmen, werden Sie es selbst feststellen, während Sie durch schmale Gassen wandeln, prächtige Innenhöfe begehen und die historischen Gebäude bestaunen.

 

Planen Sie in Ihre Unternehmung, wenn Sie Kultur und Städte nahe Römö in Angriff nehmen, auch mit ein, dass Sie von dem dänischen Städtchen Ribe aus die verlockende Weite des Umlands genießen können. Unternehmen Sie beispielsweise einen erholsamen Ausflug in das Marschland und begeben sich an das artenreiche Wattenmeer.

An diesem Ort lässt sich insbesondere mit einem Fernglas immer etwas Aufregendes in der Tierwelt entdecken. Kinder und neugierige Erwachsene werden ihre Freude daran haben. Von Ribe aus empfiehlt sich übrigens auch ein erholsamer Trip auf die nahe gelegene Insel Mandø. Mit dem Traktor gelangen Sie über das Wattenmeer auf die kleine Insel, auf der Sie mitunter ein buntes Vogelleben erwartet.

 

Ribe Wikingermuseum

Im Ribe Wikingermuseum macht sich Gänsehaut bei spannenden Erzählungen und unheimlichen Geschichten breit. Geführte Tourenführen durch die historische Stadt sowie durch das Wikingermuseum. Die breit gefächerte Ausstellung zeigt Ausgrabungen aus den Jahren 2008 – 2012, die christliche Gräberfelder aus der Wikingerzeit enthalten.

Der wohlbehaltene Fundus stammt aus dem Gebiet rund um den Riber Dom. Die Ausstellung des Ribe Wikingermuseum (Museet Ribes Vikinger) schildert die beiden Glaubenswelten, die sich stark voneinander abheben. Denn früher stellten die Christen eine Minderheit neben den dänischen Wikingern dar, deren Glaube an den altnordischen Göttern Odin und Thor festhielt.

Spüren Sie nach, wie sich die zwei Kulturen vor der offiziellen Christianisierung durch den Wikingerführer und König von Dänemark Harald Blauzahn (Harald Gormson) beeinflusste. Eine Fülle an Fundgegenständen lässt in das Leben der Nordmänner blicken, wie sie arbeiteten, lebten und welche erstaunlichen Handarbeiten sie fertigten.

Im Zeitraum 800 bis 1100 sicherten sie mit mächtigen Wällen ein ums andere Mal ihre Stadt Ribe. Tauchen Sie ins anschaulich präsentierte, mittelalterliche und katholische Ribe ein, das einst als Bischofssitz und reiche Handelsstadt florierte.

In den Erlebnishallen können Sie ein in authentischer Größe nachgebautes Wikingerschiff und Teile des Marktplatzes bestaunen. Mit jedem Schritt gehen Sie der Vergangenheit weiter auf den Grund und finden sich inmitten einer Baustelle wieder, neben tüchtigen Bäckersfrauen und spielenden Kindern.

Erwachsene und Kinder verbringen im Ribe Wikingermuseum erlebnisreiche Zeitreisen bei einem bunten Angebot an Familienaktivitäten. Im Museumsshop können Sie den Besuch schön ausklingen lassen und sich ein Andenken mit nach Hause nehmen. Für Kinder unter 18 Jahren ist der Eintritt ins Ribe Wikingermuseum frei.

 

Das Ribe Wikingerzentrum

Dass Ribe früher ein zentraler Handelsplatz war, werden Sie am besten bei einer ereignisreichen Unternehmung mit der Familie in dem örtlichen Wikingerzentrum nachspüren können.

Sehen Sie selbst, wie sich die Stadt Ribe im Laufe der Zeit entwickelt hat. Dort in der rekonstruierten Wikinger-Stadt erleben Sie einen fabelhaften Zeitsprung und nehmen am authentisch inszenierten Leben auf den Gehöften wie im Freien teil. Verfolgen Sie furchtlose Kämpfe der Krieger und schlüpfen auch selbst in Kettenhemd und Helm, legen Pfeil und Bogen an, wenn Sie möchten, und fühlen sich immer mehr wie ein Wikinger.

Lassen Sie die huldvollen Zeremonien auf sich wirken, besinnen sich auf mühevolle Feldarbeit, riechen das duftende Stroh, den Rauch der Feuerstellen und lernen heilende Kräuter kennen – hier fühlen sich ganz wie im Jahr um 980. Das Wikingerzentrum bietet weiterhin eine Fülle an Handwerkskunst und saisonalen Attraktionen wie z. B. die Schlachttage, das Scheren der Schafe oder aufregende Ritter- und Pferdeshows.

 

 

Die Wikinger – in Kürze

(Für dieses YouTube-Video können Sie per Klick auf die untere Videoleiste einen Untertitel in Ihrer Landessprache wählen.)

 

Ribe Dom – Dänemarks älteste

In der Stadt Ribe stehen Ihnen unter anderem spannende Stadtführungen mit mitreißenden Guides zur Auswahl, die Sie die Stadt in einer geführten Gruppe hautnah erleben lassen. In jedem Fall unübersehbar reckt sich Ihnen der Ribe Dom entgegen, der eine zentrale Sehenswürdigkeit nahe Römö darstellt.

Das imposante Bauwerk entsprach ursprünglich der romanischen Bauweise, wurde mit fortlaufender Zeit jedoch im Stil der gotischen Epoche erweitert: So sehen Sie vom Inneren des Doms aus die typischen Rundbögen der Romanik, darüber wurden dann die spitz zulaufenden Bögen der Gotik eingefügt.

Der Baubeginn des prächtigen Ribe Doms wird auf die Jahre 1150 und 1175 datiert. Zu diesem Zeitpunkt waren Steine im Ort ein sehr knappes Gut, so dass das unverzichtbare Baumaterial über die See aus Deutschland angeliefert wurde. Im Jahr 1250 wurden nach rund hundert Jahren die Baumaßnahmen des Ribe Dom fertiggestellt.

Die Mauern werden von Vulkan-Tuffstein gebildet, rötlich bis gelber Sandstein schmückt die Kirchenmauer. Die tragenden Elemente des Doms bestehen hingegen aus dänischem Granit, darunter Pfeiler und Sockel. Die Weiterhin wird das fünf-schiffige Kirchenmonument von drei Türmen geziert. Unweit des Ribe Doms können Sie das Renaissance-Haus Taarnborg besichtigen; hier lebte früher der bekannte Kirchenlieddichter Hans Adolph Brorson.

 

Der Bürgerturm am Ribe Dom

Der sportliche Weg von 248 Stufen auf den mit roten Ziegelsteinen erbauten Bürgerturm wird Sie mit einer wunderbaren Aussicht auf die Nordsee belohnen. Aus einer Höhe von 52 Metern überblicken Sie die idyllische Landschaft und können, sofern es die Wetterlage zulässt, auch die Inseln MandöFanö und natürlich Römö sichten. Auch die Stadt Esbjerg lässt sich von diesem herrlichen Aussichtspunkt erkennen, sie liegt etwa 30 Kilometer entfernt.

Der frühere Turm dagegen brachte nichts Erfreuliches mit sich. Vielmehr ereignete sich eine Tragödie, als der Turm zur Weihnachtszeit im Jahr 1283 überraschend eingebrochen war. Zahlreiche Menschen verloren ihr Leben – ausgerechnet nach der Morgenmesse. Der untere Bereich des Turms diente in früheren Zeiten als Kapelle. Von oben hielten Wachen nach Feinden Ausschau und alarmierten die Bevölkerung, sobald weitere Gefahrenquellen wie Feuer und Sturmfluten in Verzug waren.

 

Die Katharinen-Kirche

Die ursprüngliche Sct. Catharinæ Kirke ist 1228 von dominikanischen Mönchen (dänische Bezeichnung dafür: “Schwarze Brüder”) gegründet worden und stellt zugleich eine Klosteranlage dar, die sich in erfreulichem Zustand befindet.

Die heutige Dominikaner-Kirche ist die mittlerweile die dritte Kirche an diesem Platz und rührt aus dem Jahr um 1400. Das Kloster wurde nach der Reformation als Hospital herangezogen, die Sct. Catharinæ Kirke diente als Gemeindekirche. Für Besucher ist der Klosterhof begehbar.

 

Das Kunstmuseum Ribe

Wechselnde Sonderausstellungen aus (inter-)nationaler Zusammenarbeit und eine einzigartige, faszinierende Sammlung der dänischen Kunst wird Sie für bedeutsame Momente in die Zeit 1750 bis 1950 führen.

Das Museum orientiert sich an der modernen Forschung und ermöglicht dadurch in künstlerischer Form eine erfrischende wie reizvolle Perspektive auf Existenz, Gesellschaft und Kultur. Eine verlockende Dichte an Skulptur und Malerei lädt Sie ein, für einige Stunden abzutauchen. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Moderne, der dänischen Klassik dem Realismus, den Skagenmalern und der Nachkriegszeit.

Einen umfassenden Einblick in die Kunstwerke erhalten Sie hier: Ribe Kunstmuseum online besuchen

 

Die ersten 1:35 Minuten informieren über Camping mit dem Wohnmobil
Danach erhalten Sie einen wunderschönen Einblick in die älteste Stadt Dänemarks, Ribe.

Shopping in Ribe

Shopping mit Kinder in Ribe

Shopping in Ribe

Eine Stadt wie Ribe eignet sich ideal für kulturelle Ausflüge und entspannte Einkaufstouren. Spazieren Sie durch den früheren Wikingerort, der sich heute mit pittoresken Winkeln und Kletterrosen garnierten Gassen präsentiert. Vom Ferienwohnung auf Römö aus erkunden Sie die dänische Nordseeinsel und verbringen eine wunderbare Zeit im schönen Norden. Interessante Geschäfte in Ribe

Das Wattenmeerzentrum bei Ribe

Schillernde Erlebnisse erwarten Sie zudem mitten im Wattenmeer: 10 km von Ribe liegt das dänische Wattenmeerzentrum (Vadehavscentret), das mit einem reichen Repertoire zu begeistern weiß. Es zeigt, in welch ständiger Bewegung die Gezeiten den Lebensraum von Mensch und Tier beeinflussen.

Besuchen Sie diesen seit 2010 anerkannten und größten Nationalpark von ganz Dänemark und nehmen Ribe als einen der schönsten Ausflüge von Römö aus wahr. Das Wattenmeerzentrum führt Erwachsene und Kinder mit Action, Spiel und multimedialen Inhalten in die Welt des gigantischen Naturreservats ein.

Die Ausstellungen laden zur Spurensuche in die dynamische Natur mit ihrer bunten Tierwelt ein. Hautnah erleben Sie, was es heißt, wenn eine Sturmflut einbricht. Darüber hinaus lernen Sie auch die kleinsten Schlickbewohner näher kennen wie Wattwürmer, Austern, Krabben und Krebse, die sich im dänischen Nationalpark pudelwohl im feuchten Untergrund tummeln.

Zusammen mit ausgebildeten Naturführern können Sie die weitläufigen Robbenbänke auf der Insel Mandö (Mandø) besuchen und sich bei spannenden Wanderungen durch das Watt weiterbilden. Beobachten Sie die possierlichen Säugetiere beim Spielen in der Nordsee oder beim faul in der Sonne Fläzen. Ein Drittel des dänischen Seehundbestandes, das heißt rund 4.000 Seehunde, leben hier im artenreichen Wattenmeer.

 

  Begrüßungsfilm – Das Wattenmeerzentrum bei Ribe

 

Durch das Fernglas lassen sich auch die zahlreichen Vögel genauer in Augenschein nehmen, zum Beispiel bei dem phänomenalen Naturschauspiel Schwarze Sonne (Sort Sol), einem der bestehenden Angebote. Bei dieser Aktivität begeben Sie sich ins Naturgebiet und verfolgen mit einem erfahrenen Begleiter als leiser Beobachter, wie Tausende von Staren sich bei Sonnenuntergang zu einer riesigen Schar versammeln, um sich auf diese Weise besser vor lauernden Greifvögeln zu schützen.

Die beeindruckende Vogelschar verdunkelt den Himmel – was die Bezeichnung Schwarze Sonne zum Ausdruck bringt – bis sie sich schließlich zur nächtlichen Ruhe niederlässt. Mit ein wenig Glück lässt sich bei dieser Aktivität manchmal auch ein seltener Weißkopfseeadler blicken. Wussten Sie, dass jedes Jahr bis zu 12 Millionen Zugvögel im Frühling und im Herbst das Naturreservat zum Brüten aufsuchen und als wichtige Nahrungsquelle zur mühseligen Winterreise in den Süden nutzen?

In der Ausstellung des Wattenmeerzentrums erfahren Sie eine Menge Wissenswertes und genießen überdies den Anblick großartiger Aufnahmen aus der Vogelperspektive, untermalt mit stimmungsvoller Musik. Weiterhin führt das Wattenmeer-Quiz spielerisch durch die Ausstellung, in der es gilt, die gefragten Lösungen zu finden.

Unternehmen Sie unterhaltsame Ausflüge von Römö aus und besuchen das Wattenmeerzentrum in Ribe für ein tieferes Verständnis für unsere Natur und Kultur. Im Center befinden sich auch ein Café und eine Boutique, in der Sie Bernsteinschmuck, Souvenirs und Informatives über die Sort Sol erstehen können. Übrigens eignet sich der Besuch auch für Gehbehinderte, für deren Ausflüge ans Wattenmeer elektrische Rollstühle bereitstehen.

 

Entfernung Römö-Ribe

 

Ribe zu Europas pittoreskem Reiseziel gekrönt – Geheimtipp

Der preisgekrönte Reiseblog globalgrasshopper.com hat zusammen mit dem führenden Online Hotelreservierungsdienst hotel.de den Charme des dänischen Ortes Ribe erkannt und im Jahr 2014 mit dem Titel “Europe’s Best Big-Time Small Destinations 2014” ausgezeichnet, einem der schmuckesten Orte in Europa.

Der renommierte Reiseblog hat sich zu Aufgabe gemacht, die schönsten faszinierenden und nicht überlaufenen Plätze aufzuspüren, die unsere Welt bietet. Als älteste Stadt Dänemarks hat Ribe mit ihren malerischen wie inspirierenden Seiten überzeugt. In die Bewertung flossen Aspekte wie pittoreskes Landschaftsbild, differenzierte Reiseberichte, hochwertige Inhalte auf Social Media Kanälen und lebendige Diskussionen ein.

Die Ausstrahlung, die Ribe auf seine Bewohner und Besucher ausübt, hat sich gegen das portugiesische Reiseziel Obidos schließlich durchgesetzt. Von insgesamt 7,697 Stimmen kamen 52 % der ehemaligen Wikingerstadt Ribe zuteil, 49 % stimmten für das portugiesische Reiseziel.

Die Magie Ribes geht bis ins 8. Jahrhundert zurück. Beim Gang durch die Stadt macht sich ein besonderes Gefühl in Ihnen breit, ein Gefühl der Ahnung, darüber welche Ereignisse sich früher an diesem Ort zugetragen haben.

Von der reichen Hafenstadt an der Nordsee bis zur vom Schicksal gebeutelten Kulturdestination, die trotz Krieg, Feuer und Pest noch immer über guterhaltene Bauwerke verfügt, wie z. B. den Dom von Ribe. Im 13. Jahrhundert gehörte unter anderem der heute bei den Touristen hochfrequentierte Ort List auf der Insel Sylt zu Ribe.

Genießen Sie den Anblick der herrlich schiefen Fachwerkhäuser und genehmen sich einen ausgiebigen Stadtbummel durch die hübschen, engen Gassen des prämierten Reiseortes der schönsten beschaulichen Flecken Erde in Europa.

 

Ferienwohnungen in Ribe

 

Ferienhaus Römö – 40 Min. von Ribe

 

Ferienwohnung auf Römö und in der Nähe von Ribe

Entdecken Sie neben Ribe gerne weitere Kultur und Städte bei Römö wie sie auch in Tondern (Tønder) zu finden ist. Für einen traumhaften Urlaub stehen Ihnen “hyggelige” bzw. gemütlich ausgestattete Unterkünfte von der Ferienwohnung bis zum Ferienhaus in Dänemark zur Auswahl. Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Zeit in Dänemark!

 

top